Aktuelles auf der Sternwarte

Was ist zu sehen…

….am 24. Februar 2023

Der vier Tage alte Mond steht im südwestlichen Bereich des Widder und geht gegen 22 Uhr 30 unter.
Auch im Widder, zieht Uranus seine Bahnen. Unter guten Bedingungen ist der grüne Planet auch mit freiem Auge zu beobachten.
Eine Stunde nach Sonnenuntergang  stehen Jupiter und die Venus knapp über dem Westhorizont. Beide sind in den Fischen zu finden und sinken gegen gegen 20 Uhr 30 unter den Horizont.
Mars steht im Stier, und ist zwischen dessen Hörnen zu finden. Der rote Planet geht erst um 1 Uhr 30 unter.

Um 22 Uhr streift der Meridian den Großen Bären und den Krebs und teilt den Luchs in zwei Teile.
Das Wintersechseck, bestehend aus den Sternen Sirius im Großen Hund, Rigel im Orion, Aldebaran im Stier, Capella im Fuhrmann, Pollux in den Zwillingen und Prokyon im Kleinen Hund sind schon Allesamt nach Westen gerückt. Ganz im Nordwesten sind mit der Andromedakette, dem Helden Perseus und dem äthiopischen Königspaar, Cassiopeia und Kepheus, noch ein paar Herbstbilder vertreten.
Im Osten macht sich bereits der Frühling bemerkbar. Dessen Vorbote, Arktur im Bootes, der Löwe sowie der Krebs und der Großteil der Jungfrau stehen bereits in der Osthälfte des Himmels. Im Südosten schlängelt sich die Wasserschlange über den Horizont.
Während der Große Bär, bei seiner Reise um den Pol, langsam seinen Zenit entgegenstrebt, sinkt die Cassiopeia im Westen immer Tiefer und macht sich bereit für ihre untere Kulmination.

Die Milchstraße zieht sich über den westlichen Teil des Himmels. Sie steigt im Norden empor, legt sich über das äthiopische Königspaar, den Helden Perseus, über den Fuhrmann, den Stier und die Zwillinge sowie über das Einhorn und den Großen Hund, ehe sie im Süden wieder unter den Horizont sinkt.

Die Sonne geht um 17 Uhr 30 unter. Treffpunkt ist eine halbe Stunde vorher im Almhaus. Die Beobachtung beginnt kurz nach 18 Uhr.

 

Bitte halten sie die Coronamaßnahmen im Auge. Bei Verschärfung wird die Veranstaltung abgesagt.
Wegen der Coronalage bitten wir auch Einzelpersonen sich anzumelden.

Anmeldungen bitte unter unserer E-Mail Adresse

astrostation.hochbaerneck@gmail.com

oder rufen sie uns an:

0664-1819197 (Werner Büchele) oder unter
0660-3111420 (Alexander Hochstöger).

Bei Gruppen ab 5 Personen bitten wir um Anmeldung!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Beobachtungsabend nur bei klarem Himmel!